Mutter Kind-Pass

Tel: 07755 72510  >> Newsletter


Kostenlose Untersuchung Ihres lieben Babies / Kindes in Aspach

 

Die Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen, die in unserer Ordination Aspach durch Frau Doktor Anita Kaiser durchgeführt werden, helfen Ihnen als Mutter, mögliche Komplikationen Ihres lieben Babys / Kindes frühzeitig zu erkennen und effektiv zu behandeln. 

 

Insgesamt enthält der Mutter-Kind-Pass fünf geburtshilfliche Untersuchungen während Ihrer Schwangerschaft. Bei drei dieser Untersuchungen ist jeweils ein Ultraschall vorgesehen.

 

Für den Bezug des Kinderbetreuungsgeldes müssen alle vorgeschriebenen Untersuchungen zeitgerecht durchgeführt werden. Wir freuen uns sehr, Sie und Ihr liebes Baby kennen zu lernen. 

Dr. Anita Kaiser, Ordination A-5252 Aspach, Allgemeinmedizin, Doktor Anita Kaiser, Dr. med. Anita Kaiser, Aspach, Geinberg


mutter kind-pass - hauptziele

Dr. Anita Kaiser, Ordination A-5252 Aspach, Allgemeinmedizin, Doktor Anita Kaiser, Dr. med. Anita Kaiser, Aspach, Geinberg

Von der Schwangerschaft bis zur Geburt, seit dem Jahr 1974!

 

Der Mutter-Kind-Pass soll Ihnen als Mama einen sicheren Schwangerschaftsverlauf bis zur Geburt gewährleisten.

 

Bei der Einführung des Mutter-Kind-Passes im Jahr 1974 war das Hauptziel, die Säuglings- und Müttersterblichkeit zu senken – was auch erfolgreich gelang. 

 

Heute steht die Früherkennung von Gesundheitsrisiken, Erkrankungen und Entwicklungsstörungen im Vordergrund. 

 

Durch das frühzeitige Entdecken kindlicher Defizite kann Frau Doktor Anita Kaiser rechtzeitig Förderungsmaßnahmen ergreifen.



welche untersuchungen führen wir durch?

Für die Untersuchungen des Kindes ist die erste Anlaufstelle Ihre Kinderärztin oder Ihr Kinderarzt. Die Untersuchungen können aber auch von uns in der Praxis für Allgemeinmedizin in Aspach durchgeführt werden.

 

Folgende Untersuchungen führen wir mit Ihrem lieben Baby durch:

  • Die orthopädische Untersuchung 
  • Die HNO-Untersuchung 
  • Die Augenuntersuchung im 10. bis 14. Lebensmonat des Kindes

Die Augenuntersuchung im 22. bis 26. Lebensmonat des Kindes kann nur bei der Fachärztin oder beim Facharzt für Augenheilkunde und Optometrie sowie in den Fachambulatorien durchgeführt werden.